Springe direkt zu Inhalt

Veranstaltungen

des Teilprojekts A06 „Alchemia poetica. Chemisches Wissen und Dichtung um 1600“
(Leitung: Prof Dr. Volkhard Wels)
          

26.11.2019

Cosmology of Resource Transformations in Early Modernity

Gemeinsamer Workshop mit dem SFB-Teilprojekt B06 „Kosmologische Wissensformationen der Vormoderne: Institutionalisierte Metaphysik der Astronomie in den akademischen Netzwerken der Renaissance“ (Leitung: Prof. Dr. Jürgen Renn) in Kooperation mit dem ERC EarlyModernCosmology an der  Università Ca’Foscari Venezia (Leitung: Prof. Dr. Pietro Omodeo)

       

30.05.2019

Johann Valentin Andreae und die Rosenkreuzer

Tagung konzipiert und organisiert von Wilhelm Schmidt-Biggemann und dem Teilprojekt A06 „Alchemia poetica. Chemisches Wissen und Dichtung um 1600“ (Leitung: Prof. Dr. Volkhard Wels)


26.28.09.2018

Darstellung und Geheimnis

Internationale und interdisziplinäre Tagung veranstaltet gemeinsam mit dem mediävistischen Teilprojekt B02 „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. Jutta Eming)


03.05.05.2018

Wissenskulturen der Vormoderne: Autorisierungen – Remediationen – Transfers

Gemeinsame Nachwuchstagung  mit dem Tübinger Graduiertenkolleg 1662 „Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800–1800)“, veranstaltet von den Teilprojekten B02 und A06.

             

01.–02.12.2017

Magie in Mittelalter und Früher Neuzeit

Ein Arbeitsgespräch mit Gästen in Kooperation mit dem Teilprojekt B02 „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. Jutta Eming)

  

21.–23.06.2017

Aristotelismus und Naturwissen

Gemeinsame Tagung mit dem Teilprojekt B06 „Kosmologische Wissensformationen der Vormoderne: Institutionalisierte Metaphysik der Astronomie in den akademischen Netzwerken der Renaissance“ (Leitung: Prof. Dr. Jürgen Renn)

   

01.–02.12.2016

Das Haus schreiben. Wissensbewegungen in der ökonomischen Literatur der Frühen Neuzeit (1300–1700)

Tagung des Sonderforschungsbereichs 980 „Episteme in Bewegung“, konzipiert und organisiert von Dr. Christina Schaefer, Teilprojekt B05 „Theorie und Ästhetik elusiven Wissens in der Frühen Neuzeit“ (Leitung: Prof. Dr. Ulrike Schneider) und Simon Zeisberg, Teilprojekt A06 „Alchemia poetica. Chemisches Wissen und Dichtung um 1600“ (Leitung: PD Dr. Volkhard Wels)

  

18.02.2015

Literatur und Wissen in der Vormoderne

Konzipiert und organisiert von Tilo Renz, Teilprojekt B02 „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“, und Volkhard Wels, Teilprojekt A06 „Formen der Paradoxie als Indikatoren epistemischer Umbrüche im 16. und 17. Jahrhundert“

Das Verhältnis von Literatur und Wissen ist für die Vormoderne in diachroner und transkultureller Perspektive bisher noch kaum untersucht worden. Anhand von Fallbeispielen und Forschungspositionen aus unterschiedlichen Disziplinen, die am Sonderforschungsbereich 980 beteiligt sind, hat der Studientag die zentralen Merkmale dieser Relation zum Thema gemacht.

26.–28.09.2014

Religiöses Wissen in der Lyrik der Frühen Neuzeit

Im Zentrum der Tagung stand die Frage nach den Transformationsprozessen, die das religiöse Wissen in lyrischen Formen in der Frühen Neuzeit (16.–18. Jahrhundert) durchläuft.

15.17.11.2013

Magia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit

Konzipiert und veranstaltet gemeinsam mit dem Teilprojekt B02 „Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters“ (Leitung: Prof. Dr. J. Eming).

Die Tagung widmete sich der doppelten Fragestellung, wie Wissen über Magie und Alchemie im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit vermittelt wurde und auf welche Weise literarische Formen dieses Wissen spiegeln und verarbeiten.