Springe direkt zu Inhalt

Teilprojekt A04

Prozesse der Traditionsbildung bei Aristoteles

Das Teilprojekt untersucht die Dynamiken der Traditionsbildung im antiken Aristotelismus. Für ein möglichst breites Spektrum werden die Analysen der Kommentierungs- und Unterrichtspraktiken der de interpretatione-Überlieferung in griechischer Spätantike, Rom und (durch informatische Tools unterstützt) in byzantinischen Handschriften mit Untersuchungen zu den Argumentationsstrategien zweier Pragmatien ins Verhältnis gesetzt, in denen Aristoteles selbst mit Vorgängern und Zeitgenossen in den Dialog tritt: Rhetorik und Politik. Ziel ist es, der These nachzugehen, dass Aristoteles in seinen Pragmatien Modelle für die Traditionsbildungspraktiken späterer Aristoteliker vorprägt.

Projektteam

Teilprojektleitung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Studentische Hilfskraft

Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

PD Dr. Philipp Schmitz

Ehemaliger Wiss. Mitarbeiter (A04)

*