Jan-Peer Hartmann

„Monument Reuse in Felix’s Vita Sancti Guthlaci“, Medium Ævum 88:2 (2019), 230–64.

„The Structure of the Exeter Book: A Reading Based on Medieval Topics“, Leeds Studies in English, New Series 47 (2016), 29–61.

„The Social Power of Magical Things in Middle English Romance“, Leeds International Medieval Congress, Session 541 „Assembling Things and Humans: On the Formation of Associations, Groups, and Societies, I“, organisiert vom SFB 980 Episteme in Bewegung, 02.07.2019.

„Barrow Agency. Reading Landscape in Felix’s Vita Guthlaci“, Things and Thingness in Medieval Literature, Culture, and Art, Stanford University, 12.04.2019.

„Barrow Agency. Reading Landscape as an Assemblage in Felix’s Vita Guthlaci“, Things in Medieval Literature, Society, and the Visual Arts, Freie Universität Berlin, 10.09.2018.

„Burial Reuse in Felix’s Vita Sancti Guthlaci“, 24th Annual Meeting of the European Association of Archaeologists: Reflecting Futures, Barcelona, 08.09.2018.

„The Multiple Lives of the Ruthwell Monument“, Strange Matter: How Things Disrupt Time, Freie Universität Berlin, 24.08.2018.

„Politische und ideologische Implikationen von Nachbestattung in angelsächsischen Heiligenviten“, Ringvorlesung Deploying the Dead, Freie Universität Berlin, 25.06.2018.

„Burial Reuse in Felix’s Vita Sancti Guthlaci“, 20. Studientag zum Englischen Mittelalter (SEM XX), Universität Wien, 02.03.2018.

„Anonymizing the Anglo-Saxon Poet“, Anonymity in Premodernity, King’s College London, 17.11.2017.

„Materialität und Agency“, Entwertung und Ende. Kolloquium mit Mitgliedern und Mitarbeitern der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (4. Meisterklasse), Akademie Mainz, 05.10.2017.

„Funerary Reuse in Anglo-Saxon Narratives of St Guthlac“, Leeds International Medieval Congress, 06.07.2017.

„Wenn die Dinge nicht so wollen, wie sie sollen – Gegenstände mit Eigenleben in der alt – und mittelenglischen Literatur“, Disharmonie und Entwertung. Kolloquium mit Mitgliedern und Mitarbeitern der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (3. Meisterklasse), Akademie Mainz, 06.10.2016.

„Zeichen oder Präsenz, Original oder Abbild? Altenglische Dichtungen vom Heiligen Kreuz“, „Überlagerungen und Disharmonien“, Kolloquium junger WissenschaftlerInnen mit Mitgliedern und MitarbeiterInnen der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, 05.10.2015.

„Old English Visions of the Holy Cross“, Figurales Wissen – Medialität, Ästhetik und Materialität von Wissen in der VormoderneThird Annual Conference of the Collaborative Research Center 980 ‘Episteme in Motion. Transfer of Knowledge from the Ancient World to the Early Modern Period’, Bodemuseum, Museumsinsel Berlin, 03.07.2015.

„The Ruthwell Cross and the Riddle of Time“, Material Artefacts: Reading the Past through Archaeological Objects in Medieval British Literature, Freie Universität Berlin, 06.06.2015.

„Materiality and Textuality: The Ruthwell Cross and the Riddle of Time“, 17. Studientag zum Englischen Mittelalter (SEM XVII), Universität Rostock, 13.03.2015.

„Altenglische enzyklopädische Dichtung“, Studientag Literatur und Wissen des SFB 980, Berlin, 18.02.2015.