Springe direkt zu Inhalt

Aufsätze (Auswahl)

„Eine ‚religiöse Mutation der Spätantike‘: Von tribaler Genealogie zum Gottesbund. Koranische Refigurationen pagan-arabischer Ideale nach biblischen Modellen“, in Almut-Barbara Renger und Isabel Toral-Niehoff (Hg.), Genealogie und Migrationsmythen im antiken Mittelmeerraum und auf der arabischen Halbinsel, Berlin: Edition Topoi 2014, S. 201–230.

„The Challenge of Biblical Passion Narratives: Negotiating, Moderating and Reconstructing Abraham’s Sacrifice in the Qur’an“, in: Constanza Cordoni und Gerhard Langer (Hg.), Narratology, Hermeneutics, and Midrash. Jewish, Christian, and Muslim Narratives from the Late Antiquity through to Modern Times, Wien: Vienna University Press 2014, S. 251–263.

„Die ‚Entdeckung des Bösen‘ im Koran? Überlegungen zu den Versionen des koranischen Dekalogs“, in: Andreas Speer und Guy Guldentops (Hg.), Das Gesetz – The Law – La Loi, Berlin: De Gruyter 2014, S. 179–200.

„Der Koran ‚europäisch‘ gelesen: Überlegungen zum spätantiken Horizont des Koran“, in: Ayşe Başol und Ömer Özsoy (Hg.), Geschichtsschreibung zum Frühislam. Quellenkritik und Rekonstruktion der Anfänge, Berlin: EB-Verlag 2014, S. 21–48.