Vorträge

Beowulf Fluten: Die Archäologie der Sintflut im altenglischen Epos“, Naturkatastrophen, Abschlusstagung der DFG-Forschergruppe 1986, LMU München: Natur in politischen Ordnungsentwürfen: Antike – Mittelalter – Frühe Neuzeit, Kloster Ettal, 13.10.2019.

„Religious Archaeology: The Matter of the Green Chapel in Sir Gawain and the Green Knight“, Objects of Belief: Dissent, Reform an Material Culture in Late Medieval England, Freie Universität Berlin, 02.08.2019.

„Chaucer und die Renaissance – das Problem der Epochenkonstruktion unter den Bedingungen einer globalen Literaturgeschichte“, Literaturgeschichtliche Latenzen: Historiographische Präsuppositionen literaturwissenschaftlichen Interpretierens, Bielefelder Literaturwissenschaftliches Kolloquium, Universität Bielefeld, 18.06.2019.

„Reading the Fair Maid of Astolat: Editorial Practice, Performative Emotionality and Communal Forms of Reading“, Reading Then, Reading Now: Bloomfield Conference, Harvard University, 20.04.2019.

„Global Beowulf. Kulturelle und historische Verflechtungsprozesse im altenglischen Epos“, Vorlesungsreihe Lectures in Medieval Philology, Universität Zürich, 05.12.2018.

„Der Outlaw für Suburbia: Howard Pyles Robin Hood“, Ringvorlesung Mittelalterliche Stoffe in Kinder- und Jugendliteratur. Merlin in Bermuda-Shorts, Humboldt-Universität zu Berlin, 12.11.2018.

„Die Epoche im Kontext des Kontexts: Probleme der Periodisierung“, DFG Workshop Probleme der Epochisierung, Freie Universität Berlin, 05.11.2018.

Im Geheimnis eingefaltet. Die Schichten des Verborgenen in Sir Gawain and the Green Knight“, Darstellung und Geheimnis in Mittelalter und Früher Neuzeit, Freie Universität Berlin, 29.09.2018. 

„A Strange Object of Aesthetic Desire: Chaucer’s Theatre as Cinema“, Strange Matter: How Things Disrupt Time, Freie Universität Berlin, 23.08.2018.

„Das schwimmende Grab: Elaine von Astolat und das Sterben als Instrument weiblicher Macht“, Ringvorlesung Deploying the Dead, Freie Universität Berlin, 09.07.2018.

„Der Drachenhügel in Beowulf. Von der Mehrfachnutzung eines Grabes“, Ringvorlesung Deploying the Dead, Freie Universität Berlin, 16.04.2018.

„‚Thise olde gentil Britouns in hir dayes‘: The Politics of Feigned Anonymity in Chaucer’s Franklin’s Tale“, Anonymity in Premodernity, King’s College London, 18.11.2017.

„Deep Time in Beowulf“, Fabrics of Time. Jahrestagung der Friedrich Schlegel Graduiertenschule, Freie Universität Berlin, 30.10.2017.

„Chaucers König Artus und die Entwertung der Matter of Britain“, Entwertung und Ende. Kolloquium mit Mitgliedern und Mitarbeitern der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz (4. Meisterklasse), Akademie Mainz, 05.10.2017.

„Trojan Iconophobia: Pictorial Politics in Chaucer’s Troilus and Criseyde“, Trojan Temporalities Constructing Hybrid Antiquities in Medieval Troy Narratives, Freie Universität Berlin, 02.09.2017. 

„Malory’s Shipping News: Watery Graves with a Difference“, Leeds International Medieval Congress, 06.07.2017.

„Der andere Perikles: Shakespeare auf der Reise durch Antike und Mittelalter“, Immer noch Shakespeare?!, Universität Hamburg, 14.11.2016.

„Chaucer’s Medieval Medievalism: The Squire’s and “The Franklin’s Tales” Revisited“, Anglistentag 2016, Universität Hamburg, 22.09.2016.

„The Footprints of the Foe: Tracks and Traces in Beowulf“, 4. Jahrestagung des Sonderforschungsbereiches 980 Episteme in Bewegung, Max-Planck-Gesellschaft Berlin, 01.07.2016.

„Den Rahmen sprengen: Geoffrey Chaucers Canterbury Tales und das Abenteuer des alchemistischen Erzählens“, 7. Frankfurter Goethe-Vorlesungen, Goethe Universität Frankfurt a.M., 28.04.2016.

„Humanist Orientalism and Visual Art in the Canterbury Tales“, Mittelalterzentrum, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br., 04.11.2015.

„Die Schrift auf dem Trockenen: Beowulf und die Flut der Buchstaben“, Ringvorlesung: Schreiben als Ereignis. Künste und Kulturen der Schrift, Freie Universität Berlin, 27.10.2015.

„Beowulf’s Roman Remains: Material and Literary Archaeologies“, Material Artefacts: Reading the Past through Archaeological Objects in Medieval British Literature, Freie Universität Berlin, 05.06.2015.

„Heroic Temporalities: Shakespeare’s Robin Hood“, Shakespeare-Tage Berlin, Freie Universität Berlin, 25.04.2015.

„Postcolonial Beowulf“, Universität Postdam, 08.01.2015.

„Das Anti-Modell des Risikos? Das Amphitheater und Astrolabium in Geoffrey Chaucers The Knight’s Tale, Modell + Risiko – Historische Miniaturen zu dynamischen Epistemologien, Freie Universität Berlin, 06.11.2014.

„Beginning at the Beginning: Intertextuality as History in Beowulf, Transcending Medieval Temporalities – International Workshop, Freie Universität Berlin, 29.05.2014.

„Chaucer’s Postcolonial Renaissance“, G.L. Brook Lecture, John Rylands Medieval Research Seminar, The University of Manchester, 01.05.2014.

„The Postcolonial Middle Ages: Problems and Perspectives“, World Philologies Seminar, Forum Transregionale Studien – Zukunftsphilologie, Freie Universität Berlin, 07.11.2013.

„Das Wissen aus der Tiefe – Beowulf und die angelsächsische Archäologie“, Wissensbewegungen – Bewegliches Wissen, Ringvorlesung des SFB 980, Freie Universität Berlin, 16.10.2013.

„Planets and Power: Chaucer’s Knight’s Tale and the Politics of Italian Astronomical Art“, The 18th Biennial Congress of the New Chaucer Society, Portland, OR, 24.07.2012.

Beowulf as World Literature“, Transcultural Entanglements and Global Perspectives in the Pre-Modern World. First Annual Conference of the Collaborative Research Center 980 ‘Episteme in Motion. Transfer of Knowledge from the Ancient World to the Early Modern Period’, Freie Universität Berlin, 13.07.2013.

„Anachronistic Anglo-Saxons: The Multiple Temporalities of Beowulf, The Uses and Abuses of Time: Anachronism/Achronicity in the Premodern Era, University of North Carolina, Chapel Hill, 23.03.2013.