Springe direkt zu Inhalt

Teilprojekt B07

Die Anekdote als Medium des Wissenstransfers

Das Teilprojekt erforscht die epistemischen Potentiale der Anekdote als Wissensform in Texten der lateinischen Antike und fragt nach der spezifischen Funktion dieser narrativen Darstellung von Wissen. Zentral sind die Fragen, welches Wissen den Lesern präsentiert, welches ausgeblendet oder gar verweigert wird, welche Selektionskriterien dabei geltend gemacht werden, und ob und in welcher Weise Wissenskontexte durch die narrative Struktur der Anekdote konsolidiert oder aufgesprengt werden.  Anekdoten legen dabei ein besonderes Augenmerk auf die jeweiligen Akteure des Wissens und setzen diese nicht nur als Lehrende, sondern auch als Handelnde in Szene. Während zwei Unterprojekte der literarhistorischen (Vergil-Viten) und der politisch-historiographischen Dimension der Anekdote nachgehen (Suetons Kaiserbiographien), soll das dritte Unterprojekt das philosophisch-rhetorische Schrifttum Ciceros auf seine anekdotischen Strategien bei der Vermittlung philosophischer Lehre und rhetorischer Technik hin befragen.

Projektteam

Teilprojektleitung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Studentische Hilfskraft

Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Laura Loporcaro

Ehemalige Stud. Hilfskraft (B07)

*