Springe direkt zu Inhalt

Aufsätze

Die Florentiner Bilderchronik. Prozessualität negativen Transfers im Medium des Zeichnungsbuches, in: (Nicht)Wissen. Dynamiken der Negation in vormodernen Kulturen, hg. v. Şirin Dadaş and Christian Vogel, (in Vorbereitung).

„Auf giftig-grünem Kreidegrund". Zeichnungen auf farbigem Grund im sog. Gozzoli-Album, in: Gezeichnete Evidenz auf kolorierten Papieren in Süd und Nord von 1400 bis 1650, hg. v. Klaus Krüger und Iris Brahms (voraussichtlich 2021).

„materia et ragionamenti“. Wahrnehmung und Materialität der Zeichnung bei Ghiberti und Jacopo Bellini“, in: Ghiberti teorico. Natura, arte e coscienza storica nel Quattrocento, hg. v. Fabian Jonietz, Wolf-Dietrich Löhr und Alessandro Nova, Mailand: Officina Libraria 2020, S. 151–167.

„Ungeordnete Ordnung. Ästhetische Evidenzerzeugung im Pariser Zeichnungsbuch Jacopo Bellinis“, in: Zeigen – überzeugen – beweisenMethoden der Wissensproduktion in Kunstliteratur, Kennerschaft und Sammlungspraxis der Frühen Neuzeit, hg. v. E. Oy-Marra und I. Schmiedel, Merzhausen 2020, S. 289–316.

„Eine aus Linien aufgebaute Bildwelt. Die Zeichnungsbücher aus der Werkstatt Jacopo Bellinis“, in: Wissen in Bewegung. Institution – Iteration – Transfer, hg. v. E. Cancik-Kirschbaum und A. Traninger (Episteme in Bewegung. Beiträge zu einer transdisziplinären Wissensgeschichte, 1), Wiesbaden 2015, S. 393–413.