Springe direkt zu Inhalt

Philipp Hegel

Krewet, Michael und Philipp Hegel: „Didaktische Spuren in der Überlieferung von de interpretatione“, Wissen in Buchgestalt, 01.10.2019, Freie Universität Berlin.

Götzelmann, Germaine, Philipp Hegel und Michael Krewet: „Wissensgeschichte, Wissenstransfers: Digitale Methode im SFB 980 ‚Episteme in Bewegung‘“, Digital*Humanities im Gespräch, 04.07.2019, Freie Universität Berlin.

mit Götzelmann, Krewet: „Bücher auf Reisen. Informationstechnologische Erschließung von Wissensbewegungen in vormodernen Kulturen“, Abschlusstagung „Digital Plato", Knowledge-Café, Schloss Herrenhausen Hannover, 14.05.2019.

Tonne, Danah; Götzelmann, Germaine; Hegel, Philipp; Krewet, Michael; Hübner, Julia; Söring, Sibylle; Löffler, Andreas; Hitzker, Michael; Höfler, Markus; Schmidt, Timo: "Ein Web Annotation Protocol Server zur Untersuchung vormoderner Wissensbestände", DHd 2019 - 6. Tagung des Verbandes “Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd): Multimedial und multimodal", Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, 28.03.2019. 

mit Geukes, Albert; Götzelmann, Germaine; Krewet, Michael; Rapp, Andrea; Stotzka, Rainer; Söring, Sibylle; Tonne, Danah; Uhlmann, Gyburg: "Annotationen und ihre infrastrukturellen Prämissen", Digital Humanities Austria 2018: Empowering Researchers, Universität Salzburg, 01.12.2018.

mit Tonne, D.: "Wie der Elefant zur Blume kam", DARIAH-DE Grand Tour 2018, Technische Universität Darmstadt, 20.09.2018.

mit Krewet, M.: "Aristoteles auf Reisen: Handschriftenforschung in der digitalen Infrastruktur des SFB 980 ,Episteme in Bewegung' ", Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geisteswissenschaften. Wie verändern digitale Infrastrukturen die Praxis der Geisteswissenschaften?, Universität Bayreuth, 28.09.2018.

Hegel, Philipp: „Zum Ort des Kommentars in digitalen Editionen“, in: Annotieren, Kommentieren, Erläutern. Aspekte des Medienwandels, hg. v. Wolfgang Lukas und Elke Richter (Beihefte zu editio 47), Berlin 2020, S. 195–203.

Hegel, Philipp, Germaine Götzelmann, Michael Krewet und Danah Tonne: „Annotationen und ihre infrastrukturellen Prämissen“, in: Digital Humanities Austria 2018. Empowering Researchers, hg. v. Marlene Ernst, Peter Hinkelmanns, Lina Maria Zangerl und Katharina Zeppezauer-Wachauer, Wien 2020, S. 150–153. DOI: 10.1553/dha-proceedings2018s1.

Tonne, Danah, Sibylle Söring, Germaine Götzelmann, Philipp Hegel und Michael Krewet: "An der Schnittstelle von Fach- und Informationswissenschaft. Das INF-Projekt des SFB 980: 'Episteme in Bewegung. Wissenstransfers von der Alten Welt bis in die Frühe Neuzeit'", in: Bausteine Forschungsdatenmanagement 2 (2019), S. 89–95, DOI: 10.17192/bfdm.2019.2.8083.

Tonne, Danah, Michael Krewet, Philipp Hegel, Germaine Götzelmann und Sibylle Söring: "Aristoteles auf Reisen: Handschriftenforschung in der digitalen Infrastruktur des SFB 980 'Episteme in Bewegung'", in: Forschungsinfrastrukturen in den digitalen Geisteswissenschaften: Wie verändern digitale Infrastrukturen die Praxis der Geisteswissenschaften?, hg. von Martin Huber, Sybille Krämer und Claus Pias, Frankfurt am Main 2019, S. 77-87, URN: urn:nbn:de:hebis:30:3-519405.

Götzelmann, Germaine, Philipp Hegel, Michael Krewet, Sibylle Söring, Danah Tonne: „Aspekte digitaler Infrastrukturen. Forschungsdaten im Sonderforschungsbereich 980 ‚Episteme in Bewegung‘: Herausforderungen und Perspektiven“, in: Bibliothek – Forschung und Praxis 43/2 (2019), S. 324–331. DOI: 10.1515/bfp-2019-2055.

Tonne, Danah; Götzelmann, Germaine; Hegel, Philipp; Krewet, Michael; Hübner, Julia; Söring, Sibylle; Löffler, Andreas; Hitzker, Michael; Höfler, Markus; Schmidt, Timo: "Ein Web Annotation Protocol Server zur Untersuchung vormoderner Wissensbestände", in: DHd 2019 - 6. Tagung des Verbandes “Digital Humanities im deutschsprachigen Raum (DHd): Multimedial und multimodal", Frankfurt am Main/Mainz, hrsg. v. Patrick Sahle, 2019, S. 285–288.

Stephan Dusil, Gerald Schwedler u. Raphael Schwitter (Hgg.), 'Exzerpieren – Kompilieren – Tradieren. Transformationen des Wissens zwischen Spätantike und Frühmittelalter' (Millennium-Studien 64). Berlin, De Gruyter 2017. VIII, 264 S. (Rezension). Das Mittelalter 23.2 (2018), S. 453-455.