Vorträge

„Entstehung und Wandel der autoritativen Grundlagen von ius communis und fiqh“, Islamische und westliche Jurisprudenz, Konferenz LMU München, 09.–10.04.2015.

„Islamic and Sasanian Law. Aspects of legal exchange“, Iran and Islam. Early Encounters. Formation of Islam and transformation of Iranian religious traditions, Symposium Käte Hamburger Kolleg, Center for Religious Studies, Ruhr-Universität Bochum, 12.–13.03.2015.

„Ibn Ṭufaīl's Ḥayy ibn Yaqẓān und der Alexanderroman“, Erzählungen von Alexander in Asien und Europa, Workshop des Teilprojekts B02, SFB 980, Freie Universität Berlin, 01.–02.10.2014.

„Die byzantinischen und sassanidischen Kontexte des fiqh“, Fiqh im Wandel. Zu Geschichte und Gegenwart, Methoden und Praktiken einer Disziplin, Tagung Institut für Islamische Theologie Osnabrück, 16.11.2014.

„Das Konzept des Individuums im Spannungsfeld epistemischer Kategorien im islamischen Recht“, Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung, Tagung Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart/Department Islamisch-Religiöse Studien Erlangen, Rottenburg-Stuttgart, 16.10.2014.

„Hermeneutics in Movement. Changing Approaches in Modern and Premodern Islamic Law”, Panel „Modern Hermeneutics in Islamic Law“, Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient, Universität Köln, 25–27.09.2014.

Moderation des Vortrages „Die Nachfolge des Propheten Muḥammad. Sunnitische und schiitische Positionen“ von Regula Foster in der TOPOI-Tagung Sukzession in Religionen, FU Berlin, 27.08.2014.

Diskutant im Panel „Practices and Materialities“, Iteration and/as Transformation of Knowledge, Jahrestagung SFB 980, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, 04.07.2014.

Die Zeitehe im schiitischen Recht“ im Rahmen des Beitrags „Zum Transfer normativen Wissens am Beispiel des zoroastrischen und des islamischen Rechts (7.–11. Jhd.).“ Wissensbewegungen – Bewegliches Wissen, Ringvorlesung des SFB 980, Freie Universität Berlin, 22.01.2014.

„Nicht-Muslime vor islamischen Gerichten. Justizielle Aspekte der Rechtsvielfalt im frühabbasidischen Kalifat (8.-10. Jh.)“, Religiöser Pluralismus und spätantikes Recht, Ringvorlesung Universität Frankfurt, 12.11.2013.

„Organon und Uṣūl al-fiqh: ein Strukturvergleich“, Panel „Philosophie in der islamischen Welt, Teil B: Interdisziplinäre und interkulturelle Wirkung philosophischen Denkens“, Deutscher Orientalistentag 2013, Münster, 25.09.2013.

Moderation des Panels „Transcultural Entanglements.“ Transcultural Entanglements and Global Perspectives in the Pre-Modern World, Jahrestagung SFB 980 „Episteme in Bewegung“, Haus der Kulturen der Welt, 12.07.2013.

„Aspekte des Wandels im islamischen Minderheitenrecht der Vormoderne.“ Recht, Religion und Minderheit, Summer School Institut für Islamische Theologie/Osnabrück, Hochschule für Jüdische Studien/Heidelberg, Fakultät für Islamische Wissenschaften/Sarajevo, Sarajevo, 05.07.2013.

„Das Kodifikationsprojekt des Harun ar-Raschid“, Islamisches Recht in Geschichte und Gegenwart, Ringvorlesung Institut für Islamische Theologie, Osnabrück, 08.05.2013.

„Einführung.“ Salafismus in Deutschland. Entstehung, Radikalisierung und Prävention, Tagung Institut für Islamische Theologie, Osnabrück, 25.01.2013.

„Jurist’s Law versus Imperial Law in Early Islam“, Law and Society Conference 2012, Deutsche Gesellschaft für Recht und Gesellschaft, Fribourg/Schweiz, 05.12.2012.

„Scharia: Determinanten des islamischen Gesetzesbegriffes im Spiegel der Spätantike“, Das Gesetz, 38. Kölner Mediaevistentagung, Universität Köln, 14.09.2012.

„Scharia und Halacha in Deutschland: Aufbruch in den Rechtspluralismus?“, Beschneidung – Das Zeichen des Bundes in der Kritik, Symposion Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, 22.07.2012.

„Recht und Wissenschaft im klassischen Islam: Die Aristotelisierung der uṣūl al-fiqh“, Sharia und Halacha: Muslimisch-jüdische Gelehrtendiskurse und die Formierung des Rechts im 9.–13. Jh. Eine transkulturelle Perspektive, Workshop Universität Heidelberg/Hochschule für Jüdische Studien, Heidelberg, 19.07.2012.