Springe direkt zu Inhalt

Wissenschaftskommunikation

des Teilprojekts B02 "Das Wunderbare als Konfiguration des Wissens in der Literatur des Mittelalters", Leitung: Prof. Dr. Jutta Eming

„Die Greifenklaue“ mit Falk Quenstedt und Jutta Eming (Veröffentlichung: 25.11.2020)
In der Reihe: Hinter den Dingen. 5000 Jahre Wissensgeschichte zum Mitnehmen und Nachhören

Teufel, Drachen und Zyklopen: Wissenswertes vom Inneren und von den Rändern der Welt, Wissensinsel von Jutta Eming im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2018 im Garten der SFB-Villa, 9.06.2018

Die 'Wunder des Ostens‘ auf der Ebstorfer Weltkarte (um 1300) – Räume und Erzählungen, Wissensinsel von Falk Quenstedt und Tilo Renz im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2018 im Garten der SFB-Villa, 9.06.2018

Die ‚Wunder des Ostens‘ auf der Ebstorfer Weltkarte (um 1300) und in Schedels Weltchronik (1493), Wissensinsel von Falk Quenstedt und Tilo Renz im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2015 im Garten der SFB-Villa, 13.06.2015

Falk Quenstedt: „Der Waise – Transkulturelle Verflechtungen eines mittelalterlichen Kronjuwels“, in: Logbuch Wissensgeschichte des SFB Episteme in Bewegung, Freie Universität Berlin, 01.03.2022, https://www.logbuch-wissensgeschichte.de/2390/der-waise/.

Carolin Pape: „Tosende Feuerflüsse und zischendes Natternfell. Wie mittelalterliche Höllendarstellungen in ihren Bann ziehen“, in: Logbuch Wissensgeschichte des SFB Episteme in Bewegung, Freie Universität Berlin, 07.02.2022, https://www.logbuch-wissensgeschichte.de/1988/tosende-feuerfluesse-und-zischendes-natternfell/.

Falk Quenstedt: „Goldene Verzweigungen. Affizierung und Beglaubigung in Vergils Aeneis und im Eneasroman Heinrichs von Veldeke“, in: Logbuch Wissensgeschichte des SFB Episteme in Bewegung, Freie Universität Berlin, 22.11.2021, https://www.logbuch-wissensgeschichte.de/577/goldene-verzweigungen/.