Nachwuchsförderung

Nachwuchsförderung am SFB 980

Nachwuchsförderung am SFB 980
Bildquelle: Christina Stivali

Der Sonderforschungsbereich 980 „Episteme in Bewegung“ realisiert eine Reihe von Maßnahmen zur Förderung des Wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Planung und Durchführung erfolgt in Kooperation mit der an der Freien Universität Berlin angesiedelten Dahlem Research School sowie mit den Verbundpartnern.

              

I.  Einbindung des Wissenschaftlichen Nachwuchses in Forschung und Lehre

Die Mitarbeiter/innen des Sonderforschungsbereichs, die sich auf dem Weg zur Promotion befinden, stehen in einem engen Betreuungsverhältnis zu den beteiligten Teilprojektleiter/innen und profitieren unmittelbar von den im wöchentlichen Rhythmus stattfindenden Plenar- und Konzeptgruppensitzungen, an denen alle Statusgruppen teilnehmen und in denen Arbeitsergebnisse regelmäßig vorgestellt und diskutiert werden. Es wird besonderer Wert auf die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelegt.

Tagungen und Workshops der Teilprojekte werden maßgeblich von Doktorand/innen und Postdoktorand/innen mitgeplant, vorbereitet und durchgeführt. Erklärtes Ziel des SFB ist es, im Rahmen seiner Veranstaltungen für die beteiligten Nachwuchswissenschaftler/innen die Möglichkeit zu schaffen, sich innerhalb der nationalen und internationalen scientific community zu vernetzen. Im Rahmen der Jahrestagungen werden regelmäßig Workshop-Foren eingerichtet, in denen Nachwuchswissenschaftler/innen ihre Arbeiten präsentierten. Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen fungieren bei Sammelbänden, in denen die Ergebnisse dieser Veranstaltungen publiziert werden, als Herausgeber/innen.

Fast alle wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Chance wahr, an den Instituten Lehraufträge zu übernehmen und damit die notwendige Lehrqualifikation zu erlangen; dies vor allem im Rahmen des Pilotprojektes Forschungsorientierte Lehre mit der Unterstützung des hochschuleigenen Programms SUPPORT für die Lehre.
         

II. Unterstützung des Schreibprozesses bei der Anfertigung von Qualifikationsschriften

  • Workshop "Herausforderungen in der Abschlussphase der Promotion"
  • Individuelles Schreibcoaching
  • Writing Retreats: Dreieinhalb begleitete und strukturierte Schreibtage unter Anleitung eines erfahrenen Coaches
         

III.  Karriereplanung

  • Was nun Doc? Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten für Forschungsvorhaben in der Postdoc-Phase des Teams Forschungsförderung und -information an der Freien Universität Berlin (zuletzt 07/2018)
  • Lebens- & Karriereplanung für Postdoktorand/innen und Praedocs kurz vor Abschluss der Qualifikationsphase (zuletzt 12/2019)
             

IV.  Vernetzung

Unterstützung der Teilnahme am Host-Programm des Dahlem Humanities Centers (DHC): Das Programm ermöglicht Geisteswissenschaftler/innen der Freien Universität Berlin als Gastgeber/innen für Gastwissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland zu fungieren. Das Programm ermöglicht jüngeren Forscher/innen, für einen Zeitraum von in der Regel bis zu 8 Wochen externe Wissenschaftler/innen an die Freie Universität Berlin einzuladen.

Im SFB gelten die von der Dahlem Research School (DRS) ausgearbeiteten Standards der strukturierten Promotion. Darüber hinaus bestehen Kooperationen mit:

Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies (BGSMCS)
Sprecher/in: Prof. Dr. Dr. h.c. G. Krämer

Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies (FSGS)
Sprecher/in: Prof. Dr. I. Hijiya-Kirschnereit, beteiligte SFB-Mitglieder: E. Cancik-Kirschbaum, A. Eusterschulte, A. J. Johnston, K. Krüger, A. Neuwirth, M. Pechlivanos, U. Schneider, G. Uhlmann

Berlin Graduate School of Ancient Studies: Ancient Literature and Text (BerGSAS)
Sprecher/in: Prof. Dr. M. Trümper / Prof. Dr. C. Breytenbach, beteiligte SFB-Mitglieder: P. van der Eijk, E. Cancik-Kirschbaum und C. Markschies

Graduate School of East Asian Studies (GEAS)
Sprecherin: Prof. Dr. V. Blechinger-Talcott, Vize-Sprecherin: Prof. Dr. E.-J. Lee
               
       
Kontakt:
Dr. Kristiane Hasselmann, Wiss. Geschäftsführung
k.hasselmann@fu-berlin.de