Geschichte in Anekdoten - Wissenstransfer in Suetons Kaiserviten

23.06.2017 - 24.06.2017
Kooperativveranstaltung

Kooperativveranstaltung

Workshop organisiert vom latinistischen Teilprojekt B07 "Die Anekdote als Medium des Wissenstransfers" (Leitung: Prof. Dr. Melanie Möller)
  

Der Workshop, in dem exemplarische Lektüren die Konzeptualisierungen und Kontextualisierungen von Anekdoten in Suetons Kaiserviten ausloten und auf ihre epistemischen wie epistemologischen Potenzen befragen, findet in Kooperation mit dem Teilprojekt C03 „Zeitformen. Raumformen. Strategien der Verhandlung von Materialität und Präsenz der Schrift in der augusteischen Literatur“ des Heidelberger SFB 933 "Materiale Textkulturen" statt.

Der Leiter des Teilprojekts, Herr Professor Dr. Jürgen Paul Schwindt, sowie seine MitarbeiterInnen, Chiara Cavazzani und Maximilian Haas, werden die Veranstaltung ebenso mit themenzentrierten Vorträgen und Lektüren bereichern wie Herr Professor Dr. Alexander Arweiler von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der auf dem Gebiet philologischer Theoriebildung bestens ausgewiesen ist.

          
Programm

Freitag, 23.6.2017

 15:00-16:00   Sophie Buddenhagen, Matthias Grandl, Prof. Dr. Melanie Möller                   
                       Eröffnung und Einführung
               

16:00-17:00    Prof. Dr. Jürgen Paul Schwindt (Heidelberg)
                       Was weiß die Anekdote – und wie? Grundlinien einer Theorie der Lücke
                       (nach Sueton)

17:00-17:30    Kaffeepause

17:30-18:30    Maximilian Haas (Heidelberg)
                       Jupiters cachinnus. Zu den Pointen suetonischer Prosa

18:30-19:30   Prof. Dr. Alexander Arweiler (Münster)
                      Überwältigende Trouvaillen des Wissens – Zum Verhältnis von Struktur
                      und Affekt in anekdotischen Figuren

 

Samstag, 24.6.2017

10:00-11:00    Sophie Buddenhagen (Berlin)
                       Das Beste kommt zum Schluss. Charakterisierende Anekdoten in
                      Suetons Todesdarstellungen

11:00-12:00    Matthias Grandl (Berlin)
                       Nicht auf den Mund gefallen – Cäsars Rhetorik zwischen Schlagfertigkeit
                       und Sprachlosigkeit in Suetons
apophthegmatischen Anekdoten

12:00-13:30    Mittagspause

13:30-14:30    Chiara Cavazzani (Heidelberg)
                       Caligula und die Zeit. Eine pathographische Skizze

14:30-15:00    Sophie Buddenhagen, Matthias Grandl, Prof. Dr. Melanie Möller
                       Abschlussdiskussion

Zeit & Ort

23.06.2017 - 24.06.2017

SFB-Villa, Sitzungsraum, Schwendenerstraße 8, 14195 Berlin