Prof. Dr. Stefan Willer, Zentrum für Literaturforschung Berlin: ’Es muss eine Zeit kommen’ - Zum Wandel des Zukunftswissens im 18. Jahrhundert

21.04.2017 | 10:00 c.t.
Veranstaltungsreihe

Veranstaltungsreihe

Gastvortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe WissensFragen

       
'Zukunftswissen' bezeichnet einerseits Wissen über die Zukunft, andererseits Wissen, das erst in Zukunft vorliegen wird - eine doppelte Futurität, die diese Episteme auf besondere Weise 'in Bewegung' setzt. Der Vortrag thematisiert die Wandlungen des Zukunftswissens im Lauf des 18. Jahrhunderts, in einer Schwellensituation zwischen Vormoderne und Moderne. Erläutert und diskutiert werden die vielfältigen Spannungen zwischen weltlich-immanenten und metaphysisch-transzendenten Zukunftsmodellen, zwischen Ahnung und Planung, Vorausschau und Vorsicht, zwischen "Wissen und Nichtwissen der Zukunft" (J.G. Herder).

Zeit & Ort

21.04.2017 | 10:00 c.t.

SFB-Villa, Sitzungsraum, Schwendenerstraße 8, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir Nicht-Mitglieder um Anmeldung: www.sfb-episteme.de.