Dr. Friederike Weis, Staatsbibliothek zu Berlin: „Wiederholung und Gegenüberstellung. Persische Alben aus dem 15. und 16. Jahrhundert als Bildwissen-Speicher“

17.10.2017
Ankündigungskarte

Ankündigungskarte

Acht Alben mit persischen Miniaturen und Zeichnungen aus dem 15. und frühen 16. Jahrhundert befinden sich heute im Topkapý Palast und in der Staatsbibliothek zu Berlin. Die stilistische, materielle, thematische und funktionale Heterogenität der versammelten Werke wirft die Frage auf, warum bestimmte Motive und Darstellungsmodi als sammlungswürdig galten und nach welchen Ordnungsprinzipien sie in den Alben arrangiert wurden.
Friederike Weis arbeitet seit 2014 im DFG-geförderten Projekt „Autonome Bilder? Persische Zeichnungen und Miniaturen mit figürlichen Motiven in den Diez-Alben der Staatsbibliothek zu Berlin“. Die Schwerpunkte ihrer Forschungen liegen auf der mogulischen und persischen Malerei in transkultureller Perspektive.

Zeit & Ort

17.10.2017

Sitzungsraum, SFB-Villa, Schwendenerstraße 8, 14195 Berlin-Dahlem