Episteme in Bewegung auf der Langen Nacht der Wissenschaften

24.06.2017
Logo Lange N8 der Wissenschaften

Logo Lange N8 der Wissenschaften

Der Sonderforschungsbereich 980 Episteme in Bewegung präsentiert sich gemeinsam mit dem Dahlem Humanities Center im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni 2017.

     

Wer hat’s erfunden? Die Geisteswissenschaften und das Web 2.0

Twitter, Facebook, Google: Was viele für Errungenschaften unseres digitalen Zeitalters aus dem Silicon Valley halten, beruht in Wirklichkeit oft auf Ideen, die hunderte Jahre alt sind – und wird in den Geisteswissenschaften erforscht! #noway? #way! Das Dahlem Humanities Center und aktuelle Forschungsprojekte der Freien Universität Berlin treten den Beweis an. So zeigt eine Ausstellung, wie beispielsweise analoge Suchmaschinen bereits im 17. Jahrhundert existierten. Bei einem unterhaltsamen Memory-Spiel können Sie mit Ihrem neu erworbenen Wissen punkten und tolle Preise gewinnen.

Das Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin fördert die interne und internationale Vernetzung und Zusammenarbeit von Geisteswissenschaftler/innen der Freien Universität Berlin. Mit zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen sorgt es für eine stärkere Sichtbarmachung der Geisteswissenschaften über die Grenzen der Universität hinaus. Der SFB 980 Episteme in Bewegung beteiligt sich mit einer eigenen Medienstation, die über die wissensgeschichtliche Forschung des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Forschungsverbundes informiert.
              

Zeit: Samstag, 24. Juni 2017, von 17-24:00 Uhr
Ort: Freie Universität Berlin, "Rostlaube", KL29, Theaterhof, bei Regen Hörsaal 1b, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin
                     

Logo der Freien Universität Berlin               DHC_RGB_Horiz  

Weitere Informationen

https://www.langenachtderwissenschaften.de/startseite.html