Wissenskonzeptionen bei Platon, Teil I: ‚Authentisches Wissen‘

07.10.2014 | 10:00 - 15:00

Workshop veranstaltet vom TP B03 „Imaginatio. Theologische und philosophische Bild- und Geschichtsstrukturen in Mittelalter und Früher Neuzeit“ (Leitung: A. Eusterschulte/W. Schmidt-Biggemann)

In dem zweiteiligen Workshop wird die Thematik des Wissens bei Platon aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Der erste Teil des Workshops konzentriert sich auf den Bereich und die Bedeutung des Wissenserwerbs: Welche Rolle spielt bei Platon der Weg der Erkenntnis im Hinblick auf die Frage des Wissens? Wie wirken sich Lernerfahrung und Forschen auf das Wissen selbst aus? Gibt es aus Platonischer Sicht eine personelle Bindung von Wissen im Sinne einer ‚Wissensidentifikation‘? Als Gastreferenten werden Prof. Dr. Rainer Enskat und PD Dr. Jörg Hardy einen Vortrag zur Frage des 'Authentischen Wissens' bzw. zur Frage des 'Sokratischen Eudämonismus' halten.

 

Teil II des Workshops findet am 29.01.2015 statt. Thematischer Schwerpunkt werden hier die von Platon verwendeten Mythen und Bildern sein.

 

Der Workshop ist für alle Interessierten offen. Die Teilnahme an beiden Tagen ist unabhängig voneinander. Um eine kurze Anmeldung wird gebeten.

 

Kontakt: Ursula Ziegler, ursula.ziegler@fu-berlin.de

Zeit & Ort

07.10.2014 | 10:00 - 15:00

SFB-Villa Schwendenerstraße 8, Sitzungsraum, 14195 Berlin-Dahlem