Adrian Pirtea: Aristoteles Syrus

18.02.2014 | 15:00

Vortrag zur Organon-Kommentierung in der syrischen Spätantike.

Organisiert durch das Teilprojekt A04 "Prozesse der Traditionsbildung in der De interpretatione-Kommentierung in Spätantike und Mittelalter" (Leitung: Prof. Dr. G. Uhlmann)
  

Adrian Pirtea gliederte seine Einführung in die Organon-Kommentierung der syrischen Spätantike in drei Sektionen. Zunächst gab er einen Überblick über die zentralen Orte für den Wissenstransfer des Aristoteles Syrus (die wichtigsten Kulturzentren Syriens (Edessa und Nisibis), Klöster in Syrien und Mesopotamien, Gundeshapur in Persien, usw.). Anschließend verwies er auf die zentralen Figuren der Aristoteles-Überlieferung (für die syrische Spätantike (Syrer und Armenier in Alexandrien (David, Sergius von Reshaina), die ersten Übersetzungen; Paul von Persien, Kommentator des Aristoteles im Sasanidenreich) und gab einen Überblick über den Forschungs- und Überlieferungsstand. Schließlich erklärte er die Auswikungen des Neuplatonimus von Origen, Evagrius und Pseudo-Dionysius auf die syrische und arabische Mystik.

Zeit & Ort

18.02.2014 | 15:00

SFB-Villa Schwendenerstraße 8, Sitzungsraum