Tagung: "Magia daemoniaca, magia naturalis, zouber. Schreibweisen von Magie und Alchemie in Mittelalter und Früher Neuzeit"

Nov 15, 2013 - Nov 17, 2013
Magia Tagungsposter

Magia Tagungsposter

Conference organized by project A06 “Forms of Paradox as Indicators of Epistemological Upheavals in the Sixteenth and Seventeenth Centuries” (head: Prof. Dr. P.-A. Alt) and project B02 “The Marvellous as a Configuration of Knowledge in Medieval Literature” (head: Prof. Dr. J. Eming)

Im Zentrum der Tagung standen Fragen nach Formen magischen und alchemischen Wissens in literarischen und im engeren Sinne wissensgenerierenden Texten in Mittelalter und Früher Neuzeit, nach den Auswirkungen genrespezifischer Konfigurationen auf die Gegenstände des Wissens und nach dem historischen Wandel, dem Wissensformen im Kontext gattungsbezogener Austausch- und Transformationsprozesse unterworfen sind. In Anlehnung an das Forschungsprogramm des Sonderforschungsbereichs „Episteme in Bewegung“, das den Dynamiken der vormodernen europäischen und außereuropäischen Wissensgeschichte gewidmet ist, hat die Tagung in systematischer und historischer Perspektive das Verhältnis unterschiedlicher Textgattungen als Generatoren von Wissen untersucht.

Kontakt: PD Dr. Volkhard Wels, vwels@zedat.fu-berlin.de, Kontakt: Dr. Tilo Renz, t.renz@fu-berlin.de

Time & Location

Nov 15, 2013 - Nov 17, 2013

TOPOI-Haus, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin