Was heisst Wissen (Episteme)? Klassische Modelle und Kritik

(16006)

TypSeminar
Dozent/inProf. Dr. Anne Eusterschulte
SemesterWS 2013/14
Veranstaltungsumfang

Kommentar

Das Seminar ist als Begleit- und Vertiefungsveranstaltung zur Vorlesung ("Einführung in die theoretische Philosophie / Prof. Bertram) konzipiert. Wir werden uns an ausgewählten Texten (Antike, Mittelalter, Frühe Neuzeit/Neuzeit bis hin zur Philosophie der Gegenwart) mit systematischen Fragen der Grundlegung von Wissen bzw. Wissenschaft befassen und Konzepte der Wissensbegründung an einschlägigen Texten interpretieren, diskutieren und kritischen Analysen unterziehen. Was heißt Episteme? Welchen Geltungsanspruch erheben Konzepte von Episteme (Wissen/Wissenschaft)? Welche metaphysischen Voraussetzungen spielen hierbei eine Rolle oder werden zurückgewiesen? Wie wird 'Wissen' von anderen Erkenntnisformen und -verfahren unterschieden und was sind Begründungsvoraussetzungen von Wissen? Wie unterscheidet sich theoretisches Wissen von praktischem Wissen? Welche Rolle spielen hierbei Konzepte der Selbsterkenntnis, der Konstitution von Wirklichkeit oder Theorien des Bewußtseins/Philosophie des Geistes? Dieses Seminar ist auf 28 Teilnehmer beschränkt. Es kann ausschließlich im Tandem mit dem begleitenden Schreibkurs 16007 von Marianne Eusterschulte besucht werden.